Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Ausverkauft: Zwei Frauen. Zsuzsa Bánk erzählt von Freundschaft

3. März 2017
Freitag

Einlass 19:00
Beginn 20:00



"lesen.hören 11"
Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft, es wird keine Abendkasse geben!

Zsuzsa Bánks nach „Helle Tage“ lang erwarteter neuer Roman „Schlafen werden wir später“ feiert das große Fest der Freundschaft zweier Frauen: Die Schriftstellerin Márta lebt mit Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt, die Lehrerin Johanna lebt allein in einem kleinen Ort im Schwarzwald. Eine lange Freundschaft verbindet sie, in E-Mails von großer Tiefe, Offenheit und Emotionalität halten sie engen Kontakt. Jetzt, mit Mitte vierzig, herrscht der Alltag, und ein Richtungswechsel scheint in ihrem Leben nicht mehr vorgesehen. Aber Johanna und Márta kämpfen: um ihre tägliche Selbstbehauptung, um ihre Freiheit, ihren Lebensmut, ihr Glück. Ihr Austausch ist aufrichtiger Lebensbericht, bewegende Beichte, Beweisstück eines unstillbaren Lebenshungers. Was ist gewesen in ihrem Leben – und was wird noch kommen? Zsuzsa Bánk lebt selbst mit ihrem Mann und zwei Kindern in Frankfurt am Main, man darf wohl davon ausgehen, dass die beiden Romanfiguren Erfahrungen formulieren, die ihr selbst nicht unbekannt sind. Für ihren ersten Roman „Der Schwimmer“ wurde sie vielfach ausgezeichnet und gilt seitdem als eine der wenigen deutschsprachigen Autorinnen, die den Mut zum Gefühl haben und die Gabe, es in atmosphärischen Formen wieder zu bändigen. Durch den Abend führt Hubert Spiegel (FAZ).


Zsuzsa Bánk © Gaby Gerster


Hubert Spiegel © Caterina Kirsten