Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

FINK

19. Februar 2022
Samstag

Einlass 19:00
Beginn 20:00

Ticket
VVK 28 € zzgl. Gebühren


In Kooperation mit DELTA-KONZERTE.de

Fink kündigt „IIUII“ (It Isn’t Until It Is) an: ein Album, eine 57 Termine starke Europatour und mit „Warm Shadow (IIUII)“ eine erste Single als Vorgeschmack auf das Album.

„IIUII“ ist im Wesentlichen eine Neuinterpretation, eine Reminiszenz und ein einzigartiger Ansatz für das allgemein bekannte „Best of“-Format, bei dem die Band die wichtigsten Fink-Songs von 2006-2016 neu aufgenommen hat – „der ganze Bogen, von meinem Schlafzimmer bis hin zu einem richtigen Hit, mit dem man die großen Festivalbühnen mit großer Produktion spielt, und all der Rest.“, erklärt Fin Greenall aka Fink.
2019, nachdem er drei Jahre lang mit seiner Band auf Tour war, ging Fin auf eine Solo-Akustik-Tour, die den Kreis zurück zur Einfachheit jener frühen Tage schloss. Und ein Album zu machen, das diese Simplizität widerspiegeln würde, schien ein schöner Weg zu sein, die ganze Geschichte zusammenzufügen.
„IIUII“ ist also eine Retrospektive, aber es geht genauso sehr um das Hier und Jetzt. Diese Songs, die – wie Fin und seine Bandmitglieder – in der Zwischenzeit eine gewisse Reife erlangt haben, neu aufzunehmen, bedeutet, die Vergangenheit durch die Lektionen zu betrachten, die sie gelehrt hat, und sie nicht einfach nur zu remastern und zu wiederholen. Dies war eine Chance, alle Platten noch einmal durchzuhören, sie für das zu schätzen, was sie sind, losgelöst von den üblichen Anforderungen, welche Songs auf der Bühne funktionieren und dann jedem Song die Behandlung zu geben, die er verdient.
„‚Warm Shadow‘ war jahrelang der perfekte Set-Opener: treibend, perkussiv, aber gleichzeitig vibrierend. Es erlaubte uns allen, uns auf die Show einzustimmen und den Abend richtig zu beginnen. Es ist einer dieser Tracks, die wir im Schlaf spielen können und einer der wenigen Tracks, die einfach nie langweilig werden.“ schildert Fin die Historie der ersten Single aus „IIUII“. „Wenn überhaupt, lieben wir ihn mehr, je länger wir ihn spielen und auf Festivals überschreitet er regelmäßig die zehn Minuten, wenn wir ihn einmal in Gang gebracht haben!“.
Hier ist es also, und hier Fink, der den weniger befahrenen Weg genommen hat und so beweist, dass es trotzdem funktioniert: It Isn’t Until It Is!
video laden