Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

WORD UP! Best of Poetry Slam

24. Oktober 2020
Samstag

Einlass 18:00
Beginn 19:00

Ticket
VVK 15 € zzgl. Gebühren / AK 18 €


Im Rahmen von "Mannheim solidarisch. Die Kulturnacht"

Das Phänomen Poetry Slam erobert seit Jahren nicht nur die Bühnen von Kulturhäusern, Clubs und Kneipen, sondern auch die Herzen der Zuhörer. Autoren jeglichen Genres präsentieren innerhalb von sechs Minuten ihre Texte und stellen sich dem Votum des Publikums. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, es gibt kein Text- oder Performancerezept, nachdem gedichtet oder erzählt werden muss. Erlaubt ist alles, was selbst verfasst ist! Und wenn dann Komödianten, egozentrische Querschläger oder gesellschaftskritische Mitdenker ihre Geschichten auspacken und um die Wette dichten, entsteht ein derart überraschendes und unterhaltsames Erlebnis, welches auch beim letzten Sprachmuffel die Begeisterung für das Wort (-Spiel) erwecken wird. In jeden Fall kann sich der Zuschauer auf eine Achterbahnfahrt durch verschiedenste Wortwelten gefasst machen. Heute Abend treten drei herausragende Vollblut-Slamerinnen und -Slamer gegeneinander an: Sandra Da Vina, Autorin und Poetry Slamerin aus Köln, Alex Burkhard, der ehemalige deutschsprachiger Poetry Slam Meister aus München und die Orientwissenschaftlerin und Spoken-Word-Performerin Tanasgol Sabbagh aus Berlin. Philipp Herold, seines Zeichens gelernter Rap MC, Kulturwissenschaftler, Lyriker und Slam-Poet, moderiert diesen besonderen Best of Poetry Slam-Abend! WORD UP!

 

***Kunst und Kultur haben derzeit kaum Möglichkeiten zur Entfaltung. Corona hat dafür gesorgt, dass die kulturelle Vielfalt, wie wir sie bislang in Mannheim kannten, eine Zwangspause einlegen musste. Nur langsam finden wieder Konzerte, Theatervorstellungen oder Comedy-Abende statt. Nicht nur Künstlerinnen und Künstler sind von dieser Pause betroffen, auch die Kultureinrichtungen leiden darunter. Um sich selbst, aber auch dem Publikum eine Perspektive zu geben und ein Zeichen der Solidarität zu setzen, haben sich fünf Einrichtungen unterschiedlichster Größe zusammengetan: im Schauspielhaus im Nationaltheater, in der Alten Feuerwache, im Capitol, im Ella & Louis und im Theaterhaus G7 wird sich die Vielfalt der Kreativszene Mannheims präsentieren, da trifft Klassik auf Jazz, Pop auf Theater, der Orient auf Rockmusik. Erlaubt ist alles, was gut ist und was die Vielfalt unserer Stadt ausmacht. Die Erlöse gehen an die Künstler*innen. Und ganz bestimmt wird diese Kooperation nicht die letzte dieser Art sein.


Tanasgol Sabbag


Sandra Da Vina