Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

lesen.hören 2: Marcel Beyer liest. Hubert Winkels moderiert

9. März 2008
Sonntag

Einlass 19:00
Beginn 20:00




Ludwig Kaltenburg, geboren 1903, Biologe, arbeitet Ende der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts in Posen. Dort begegnet er zum ersten Mal dem Ich-Erzähler des Romans, zu diesem Zeitpunkt noch ein Kind. Im Gefolge des Zusammenbruchs des Dritten Reichs flüchtet der Junge mit seinen Eltern nach Dresden. Er beginnt ein Studium der Ornithologie, das ihn erneut in engen Kontakt zu Kaltenburg bringt, der in Dresden ein eigenes Institut gründet und internationales Renommee erwerben kann. Wie erfahren die beiden Wissenschaftler die Gründung und Konsolidierung der DDR, welche Wendungen nehmen die Lebensläufe der beiden in den unterschiedlichen Stadien der DDR, wie erlebt der Ornithologe schließlich das Ende der DDR? Marcel Beyer entwirft in seinem neuen Roman „Kaltenburg “ ein Panorama deutscher Geschichte von den dreißiger Jahren bis in die Gegenwart, so spannend und fesselnd, dass man sich nicht entziehen kann.

MARCEL BEYER, 1965 in Tailfingen/Württemberg geboren, ist Mitglied des PEN-Zentrums der BRD und veröffentlichte zahlreiche Gedichte, Romane und Essays.

HUBERT WINKELS, geboren 1955 in Gohr, ist Journalist und Literaturkritiker. Seit 1997 ist er Literaturredakteur im „Deutschlandfunk“, veröffentlicht regelmäßig in der „Zeit“. 2007 wurde Winkels mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik ausgezeichnet.