Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Arto Lindsay

27. April 2004
Dienstag

Einlass 20:00
Beginn 21:00




Arto Lindsay erscheint als Musiker und Produzent immer wieder in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen. Irgendwo und überall zwischen New York und Brasilien. Zunächst war der herausragende Individualist Arto Lindsay erklärter Repräsentant der elektrisch geprägten, bewusst Geräusche einbeziehenden Noise-und Punk-Stilistik. Mehr und mehr hat er dann Polyrhythmik in seine Musik gewoben und dabei vor allem brasilianische Einflüsse verarbeitet: „Ich versuche heute, gleichzeitig inside und outside der Struktur eines Songs zu sein, mit vielleicht mehr Gewicht auf dem Inside… . Woran uns heute liegt, ist, eine Harmonie zwischen meinem Sound und dem Stück herzustellen“, erklärt er den Unterschied zu seinen frühen „wilden“ Arbeiten mit Partnern wie John Zorn und John Lurie. „Beides zu spielen, Avantgarde und brasilianischen Pop, erscheint mir nicht als Bruch, als Richtungswechsel. Es kommt mir einfach als Vertiefung dessen vor, was ich immer schon getan habe.“
Ob Jazz, Avantgarde oder brasilianischer Pop – man sollte nicht versäumen Arto Lindsay, diesen besonderen Musiker und auffallenden Individualisten, live zu erleben.
Line Up:
Arto Lindsay: Vocal, Gitarre
Micah Gaugh: Sax, Keyboards, Samples
Melvin Gibbs: Bass