Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Neuer Deutscher Jazzpreis 2022

1. April 2022
Freitag

Einlass 19:00
Beginn 20:00

Ticket
VVK 22 € zzgl. Gebühren / AK 26 €


Kuratorenkonzert mit Lars Danielsson

Ermäßigte Tickets 18 € (zzgl. Gebühren) / 21  AK  €*
Kombi-Ticket (für Freitag und Samstag) 33 € (zzgl. Gebühren) / 40  AK  € HIER

Am 01. und 02. April 2022 geht der Neue Deutsche Jazzpreis in die 15. und vorerst letzte Runde. Die drei Finalist*innen für die Wettbewerbskonzerte wählt Kurator und Jazzbassist Lars Danielsson aus einer Vorauswahl von zehn bis fünfzehn Bands und Solist*innen. Die Entscheidung über die Preisvergabe fällt dann aber das Publikum selbst am Konzertabend.

Bereits 2021 sollte der Neue Deutsche Jazzpreis sein 15-jähriges Bestehen feiern, musste jedoch pandemiebedingt abgesagt werden. Die Feierlichkeiten werden nun nachgeholt. Gleichzeitig gibt die ehrenamtlich geführte IG Jazz Rhein Neckar e.V. um die Vorstände Martin Simon und Juliana Blumenschein das vorläufige Ende der Preisvergabe bekannt. „Wir freuen uns, dass unser Jazz-Festivalwochenende mit abschließender Preisverleihung sein 15-jähriges Bestehen feiert. Als die IG Jazz Rhein Neckar e.V. den Preis ins Leben gerufen hat, hätten wir es nie für möglich gehalten, welch große Relevanz der Neue Deutsche Jazzpreis für die Szene und die Stadt Mannheim haben wird. Gleichzeitig nehmen wir das Jubiläum zum Anlass, einen vorläufigen Schlussstrich unter diese erfolgreiche Geschichte zu ziehen, um uns neuen Herausforderungen zu widmen.“ so der Vorstandsvorsitzende Martin Simon.

Als Kurator für die vorerst letzte Ausgabe des Preises konnte niemand Geringeres als der ACT Künstler und schwedische Jazzbassist Lars Danielsson gewonnen werden. Er folgt in dieser Position einer Reihe namhafter Kurator*innen mit internationaler Reputation. Gemeinsam mit Pianist Gregory Privat eröffnet Danielsson am Kontrabass und Cello das Festivalwochenende. Die Wettbewerbskonzerte mit den drei Finalist*innen des Bandwettbewerbs finden am Folgetag statt.

 

*Die Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende, Arbeitssuchende mit Leistungen nach ALG I, sowie Schwerbehinderte (Grad der Behinderung von mind. 50). Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit dem jeweiligen Berechtigungsnachweis gültig.

Lars Danielsson © Jan Soederstroem