Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Delta Connection: Sugarplum Fairy

1. Oktober 2005
Samstag

Einlass 20:00
Beginn 21:00




Support: The Monotypes
Im Anschluss: Immergut-Party mit dem Immergut- & dem Chop Suey Dj-Team
Die noch zu gründende Fachrichtung Pop-Ethnologie wird irgendwann hart zu knabbern haben an der Musik Skandinaviens und sich danach gleich wieder selbst auflösen. Eine schwedische Band wie Sugarplum Fairy ist ein astreines Beispiel dafür, wie eigen und unglaublich gut eine Musik klingen kann, die bereitwillig zugibt, sich ausschließlich an urbritischen Bands wie den Beatles und Oasis zu orientieren, und dennoch nicht kopiert oder nachspielt. Ihre Musik ist ein in Stein gemeißeltes Talentmahnmal dafür, wie vollkommen unsinnig und grundfalsch Forderungen nach nationaler Popausrichtung sind. The Sugarplum Fairy klingen so englisch wie nur Schweden klingen können. Weil sie so Pop und Rock sind, wie es ihn überall geben kann. Und das alles nur, weil sie eine tolle und talentierte Band sind. Nicht, weil sie Schweden sind. Oder vielleicht gerade weil sie es sind und sich nicht darum kümmern. Oder so. Einen ganzen Haufen unausgesprochener Argumente in dieser Sache beherbergen auch die Plattenkoffer der beiden DJ-Teams, die nach dem Konzert für zeitgemäßen eklektischen Spaß zu (ganz einfach) guter Musik sorgen werden.