Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin. Marion Brasch und Albrecht Schuch erzählen von Thomas Brasch

5. März 2023
Sonntag

Einlass 17:00
Beginn 18:00

Ticket
VVK 15 € zzgl. Gebühren / AK 18 €


lesen.hören 17

Kombiticket für Film & Lesung 23 € zzgl. Gebühren Hier

„Ich habe keine Zeitung gelesen. / Ich habe keiner Frau nachgesehen. / …“ – Er war eine der charismatischsten Persönlichkeiten der deutsch-deutschen Kultur. Seit ungefähr ewig soll ihm bei lesen.hören ein Abend gewidmet werden: Thomas Brasch, Schriftsteller, Filmemacher, politischer Denker, umschwärmter Künstler. Geboren im englischen Exil der jüdisch-kommunistischen Eltern, aufgewachsen und renitent geworden in der DDR, die er 1976 verließ, um auch in der BRD nie anzukommen, und erst recht nicht im vereinten Deutschland. In seinen Gedichten, Theaterstücken und Filmen konfrontiert er scharfsinnig, kraftvoll und originell gesellschaftliche Widersprüche in einer Dringlichkeit, die aktueller ist denn je. Niemanden lassen seine Texte und Bilder kalt.

„Ich habe nicht in den Spiegel gesehen. / Ich habe mit keinem über alte Zeiten gesprochen und / mit keinem über neue Zeiten. …“ – „Der schöne 27. September“ ist ein Gedicht von Thomas Brasch. Er schrieb es an einem vermeintlich unbedeutenden Tag und erzählt darin, was er an diesem Tag alles nicht getan hat. Es ist eines der schönsten Gedichte des Schriftstellers, von dem der Theatermann Claus Peymann sagte, sein Leben sei ein „wüster Roman“ gewesen, „ein Roman über Ost und West“. Thomas Braschs Schwester, die Schriftstellerin Marion Brasch, rückt mit diesem Abend ihren großen Bruder Thomas in den Mittelpunkt. Wonach hat er sich gesehnt und woran gerieben? Was trieb ihn weg von seiner Familie und schließlich aus seinem Land? In einer Collage aus Text, Szenen und Film hat sie diese Fragen zu einer Geschichte verwoben, die von ihr und Albrecht Schuch auf die Bühne gebracht wird. – „… / Ich habe keine Zeile geschrieben. Ich habe keinen Stein ins Rollen gebracht.“

 

Ermäßigt 10 Euro zzgl. Gebühren
Die Ermäßigung gilt für Schüler:innen, Auszubildende und Studierende mit entsprechendem Nachweis. Dieser ist beim Einlass der Veranstaltung unaufgefordert vorzuzeigen. Ermäßigte Tickets sind nur im Vorverkauf erhältlich.

Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.
Für jede lesen.hören-Veranstaltung stellen wir ein Kontingent an Freikarten für Menschen mit geringem Einkommen zur Verfügung. Auf www.kulturparkett-rhein-neckar.de finden Sie weitere Informationen.

Wenn Sie keinen Kulturpass vom Kulturparkett besitzen und sich aktuell nicht in der Lage sehen ein Ticket zum regulären Preis zu erwerben, schreiben Sie uns bitte über info@altefeuerwache.com.

Marion Brasch © Holmsohn


Albrecht Schuch © Steffen Roth