Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Enjoy Jazz: Makaya McCraven

10. November 2022
Donnerstag

Einlass 19:00
Beginn 20:00

Ticket
VVK 25 € zzgl. Gebühren / AK 30 €


Nachholtermin für den 10.11.21

Irgendwann im Herbst 2018 war (fast) allen, die sich für improvisierte Musik interessieren, klar, dass der Schlagzeuger und Produzent Makaya McCraven, der in Paris geborene Sohn einer ungarischen Folk-Sängerin und eines US-amerikanischen Jazz-Drummers, der „Man of the Moment“ (The Wire) sei. Bezogen natürlich auf die Veröffentlichung des Albums „Universal Beings“, das Aufnahmen von vier unterschiedlichen Sessions in New York, Los Angeles, Chicago und London in der Post-Produktion qua vom Hip-Hop inspirierter Remix-, Loop- und Sampletechniken zu einem neuen Ganzen formte, das sich als Manifest einer globalen Jazz-Community lesen ließ. McCraven, dessen vergleichbar großartiges Album „In the Moment“ hierzulande schlicht ignoriert worden war, ist zwar aktuell Teil der sehr produktiven Chicagoer Szene, war aber auch schon in Los Angeles und London aktiv. In einem Interview beschrieb McCraven seine Ästhetik wie folgt: „Jede Stadt hat ihren eigenen Vibe, aber eigentlich gehören wir alle zu einer global wirkenden Kunstszene.“ Eine Kunstszene, die virtuos und geübt darin ist, musikalische Möglichkeiten kollektiv auszuloten und zu verdichten, bevor McCraven seine Fertigkeiten im Studio dazu nutzt, gewissermaßen die Essenz der Live-Performance zu filtern und zu formen. Er nennt die faszinierenden Resultate seiner Arbeit schelmisch „organic beat music“. Wer jetzt an Teo Macero und Miles Davis denkt, liegt sicherlich richtig. Nur, dass im Falle Makaya McCravens 40 Jahre Hip-Hop für den entscheidenen Surplus sorgen.


Makaya McCraven