Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Vier Leserinnen im Gespräch: Maike Albath, Maryam Aras, Marion Brasch und Nicole Seifert

Alte Feuerwache

9. März 2022
Mittwoch

Einlass 19:00
Beginn 20:00

Ticket
VVK 15 € zzgl. Gebühren / AK 18 €


lesen.hören 16

Das gab’s noch nie bei lesen.hören: ein rein mit Leserinnen besetztes Literarisches Quartett. Maryam Aras gehört zu denen, die fragt: Wer spricht von wo?! Die Kritikerin schaut durch ihr Studium der Orientalistik, Politikwissenschaft und Amerikanischen Literatur aus einem anderen Blickwinkel als manche ihrer Kolleg*innen in die Bücherwelt. Das merkt man ihren Artikeln auf dem renommierten Blog „54books“ an. Nicole Seifert ist ebenfalls durch einen Literatur-Blog bekannt geworden: „Nacht und Tag“ widmet sich der Literatur von Frauen. Nicole Seifert hat als Lektorin und Übersetzerin gearbeitet, promovierte über die Tagebücher von Virginia Woolf, Sylvia Plath und Katherine Mansfield und hat gerade ein eigenes Buch geschrieben, das kritisch auf das schaut, was man „Literaturbetrieb“ nennt.

Die Dritte im Bunde ist Marion Brasch. Mannheim kennt und schätzt sie als Autorin. In Berlin ist sie eine Größe der Radio-Welt. Legendär sind ihre Silvester-Gespräche und die mit den kleinen und großen Stars der Musik-Branche und der Literaturwelt. Bücher betrachtet sie oft etwas anders als die reinen Kritiker*innen, weil sie um die Qual des Schreibens weiß. Und dann ist endlich einmal wieder Maike Albath dabei! Schon an der Seite von Roger Willemsen sprang sie in der Alten Feuerwache für die Literatur in die Bresche. Auch sie weicht ab vom gewöhnlichen Kurs: mit ihrer Kenntnis italienischer Literatur und ihrer Zuneigung zum mediterranen Raum. Alle vier Leserinnen verbindet ihre Genauigkeit, ihre Beharrlichkeit und ihr Enthusiasmus, wenn es um gute Geschichten geht. Welchen literarischen Ausblick sie uns wohl auf das Bücher-Frühjahr geben werden? Sicher ist: nicht den üblichen!

lesen.hören wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

Mit freundlicher Unterstützung der BKK Pfalz


Marion Brasch ©Holmsohn


Maike Albath ©Tom Schulze


Maryam Aras ©privat


Nicole Seifert ©Sabrina Adeline Nagel