Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Die Bücher meines Lebens mit Marie Bäumer

7. März 2015
Samstag

Einlass 19:00
Beginn 20:00



"lesen.hören 9"

Marie Bäumer zählt zu den vielseitigsten und überraschendsten Schauspielerinnen unserer Zeit, die u.a. sowohl als beste deutsche Darstellerin in „Der Schuh des Manitu“ (2001), als beste Darstellerin als „Marie“ in „Der alte Affe Angst“ mit dem Bayerischer Filmpreis (2002) als auch für die Thriller-Serie "Im Angesicht des Verbrechens“ (2010) mehrfach ausgezeichnet wurde. Ihre Schauspielausbildung begann 1992 an der Scuola Teatro Dimitri in Verscio (Tessin) und im Studio 033 in Hamburg. Von 1994 bis 1996 studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Bereits während dieser Zeit gelang ihr der Durchbruch in Detlev Bucks Filmkomödie „Männerpension“. 2007 folgte sie dem Ruf der Salzburger Festspiele und spielte die Buhlschaft in Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“. 2011 führte Marie Bäumer dann erstmals selbst Regie bei der Inszenierung des von ihr verfassten Theaterstücks „Abschied“ an den Hamburger Kammerspielen. „Lesen ist“, so sagte uns Marie Bäumer, „der Herz- und Phantasieraumöffner. Ein Buch kann einen neuen Lebensentwurf provozieren, deinen Schmerz teilen, oder du mit ihm, ungeahnte Dimensionen eröffnen, Trost spenden, Klarheit schaffen, Widerstände erzeugen, Verwirrung stiften, Höhe gewinnen, Sinnlichkeit erzeugen… Ach, alles im Grunde. Vorgelesen bekommen ist mit der Stimme gestreichelt werden… Geborgenheit, und immer eine Reise. Für Kinder lebensprägend – eine der innigsten Momente – ein Kind auf dem Schoß, Buch vor der Nase: Wir waren lebende Hörbücher und haben vorgelesen bis…“
An diesem rauschenden Abend wird Marie Bäumer, der man quecksilberartiges Temperament nachsagt, uns die Bücher ihres Lebens vorstellen. Bücher aus allen Stationen ihres Lebens, untrennbar gebunden an wichtige persönliche Situationen ihres Lebens.

Marie Bäumer wird musikalisch begleitet von dem Gitarristen Maxime Dumas.  


Marie Bäumer © Christian Schoppe


Maxime Dumas