Logokürzel Alte Feuerwache Mannheim

Katja Kullmann

AFM - Bar in der Alten Feuerwache

19. Dezember 2004
Sonntag

Beginn 20:30




Nach dem Bestseller „Generation Ally“ folgt jetzt das literarische Debüt von Katja Kullmann: „Fortschreitende Herzschmerzen bei milden 18 Grad“.
Ein großartiger Neuanfang soll es sein: Simone kommt aus dem Dorf in die Stadt, mit kleinem Gepäck, großen Hoffnungen und ein paar Erinnerungen, die sie dringend loswerden will. Die bunte Illustriertenwelt ist die Vorlage für ihren Traum. Sie hat sich ihren Dialekt abtrainiert, kennt sich aus mit Glitzerkleidern und weiß genau, was Schönheit kostet. Aber Simone landet in den Katakomben der Stadt, im Studio de la Beauté. Der Arbeitskittel kratzt, die Kolleginnen bleiben ihr fremd, alles riecht nach künstlicher Vanille. Und nach einer großen Enttäuschung. Dann erscheint ein neuer Kunde. Jung, gebildet und gewandt, umschmeichelt er sie mit verführerischen Wortspielen, und je länger sie ihm zuhört, desto mehr wird er ihr zum Rätsel. Mit gewohntem Fleiß setzt sie alles daran, dieses Rätsel zu lösen – doch er ist nur 45 Minuten pro Woche bei ihr.
Katja Kullmann, geboren 1970, wohnt und schreibt in Köln. Sie hat Gesellschaftswissenschaften studiert und als Journalistin für Tageszeitungen, Presseagenturen und Magazine gearbeitet, darunter FAZ, taz, EMMA und dpa. Für ihr Sachbuch »Generation Ally. Warum es heute so kompliziert ist, eine Frau zu sein« erhielt sie 2003 den Deutschen Bücherpreis.
Die Lesung findet in der AFM – der Bar in der Alten Feuerwache statt
Veranstalter: Alte Feuerwache